RÄUCHERN Weisser Salbei

CHF6.00

Beschreibung

Die Indianer Nordamerikas nutzten den weißen Salbei (Salvia Apiana) für Heilungs- und Reinigungszeremonien und zum Vertreiben böser Geister. Sein Rauch löst negative Energiefelder auf, bringt den Energiehaushalt ins Gleichgewicht und wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele. Wir können diese uralten Bräuche an unser modernes Leben anpassen und so neue, angepasste Interpretationen – in hochachtungsvoller Anlehnung an alte Traditionen – entstehen lassen.

Was brauche ich dazu?

  • Weisser Salbei Smudge Stick oder lose Blätter
  • hitzebeständige Unterlage (z. B. einen Teller, eine flache Schale oder eine Abalone-Muschel) mit etwas Sand oder Salz gefüllt
  • eine Kerze oder Streichhölzer

Wenn man als Unterlage zum Abbrennen von Salbei eine (Abalone-)Muschel als Räucherschale verwendet, können beim Räuchern alle 4 Elemente zu einer spirituellen Kraft vereint werden: Dabei symbolisiert der Sand in der Muschel das Element Erde, die Muschel das Element Wasser, das glimmende Räucherwerk das Element Feuer und der aufsteigende Rauch das Element Luft. 

Wie soll das jetzt gehen?

Das Wichtigste beim Ausräuchern ist die Intention. Man denkt hierbei an die schlechten, die zu verbannenden Dinge, die negativen Energien. Also die Energien des Vormieters, die Emotionen die der Streit von letzter Woche noch weckt, an alles Alte, was es loszulassen gilt, um Platz für Neues zu schaffen oder an Stagnation und Blockaden, die man auflösen möchte.

Bei der Verwendung eines gebundenen Smudges entzündet man dessen Spitze, bei losen Blättern die Spitzen einiger einzelner Blätter. Am besten an einer Kerze oder mit einem Streichholz. Dann lässt man die Flamme einige Zeit brennen, bevor man mit der Hand so darüber wedelt, dass die Blätter nur noch glimmen. 

Nun legt man den Smudge auf die Unterlage, fixiert ihn dort mit dem Daumen und verteilt den aufsteigenden Rauch mit großen, vertikal kreisförmigen Bewegungen der anderen Hand.

Nachdem man fertig ist, kann man den Smudge durch vorsichtiges Ersticken der Glut im Sand der Unterlage löschen. Dabei nicht zu stark drücken, damit nicht so viel von den kostbaren Blättern abbricht. Achtsamkeit und Sorgfalt zeugen von Hochachtung der Pflanze gegenüber.

Wann, wie und wie oft?

Ob man Musik hörend, singend, ruhig oder mit Kindern im Schlepptau mit Trommeln und Pfannendeckeln räuchert – wichtig ist das Bauchgefühl. Ob einmal die Woche, nur nach Streit oder auch mal ein halbes Jahr nicht, es muss sich gut anfühlen. Schön ist, wenn daraus eine Tradition wird, ein Ritual für Wohlbefinden und Achtsamkeit.

Der Weisse Salbei (Salvia Apiana) von BENEVOLENTI stammt aus New Mexico. Der Salbei wird von Menschen gepflückt, die ihn auf eine respektvolle und achtsame Weise sammeln und dafür sorgen, dass er optimal weiter wachsen kann.

Smudge Stick, weisser Salbei
Länge 10 cm

Zusätzliche Information

Weisser Salbei Smudge Stick

1, 2, 3, 4, 5

Abalone Muschel +15.-

ja, nein

Feder +7.-

ja, nein

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „RÄUCHERN Weisser Salbei“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.