Obsidian gehört zu den ältesten Kulturgegenständen der Menschheit. Schon in der frühen Steinzeit fanden Obsidianklingen, wie Grabbeigaben belegen, für kultische Zwecke Verwendung. Im Altertum galt er als Stein, der Dämonen austreibt, im Mittelalter als Hilfsmittel für magische Handlungen.

Obsidian löst Schock, Angst, Blockaden und Traumatisierungen auf. Er wirkt belebend, schützt gegen geistige Angriffe und schärft die Sinne.

Körperlich löst er Schmerzen, Verspannungen und energetische Blockaden auf. Obsidian verbessert die Durchblutung und sorgt damit auch für eine Erwärmung der Gliedmassen, z.B. bei chronisch kalten Händen und Füssen.

Zurück zum STEINFINDER

 

BENEVOLENTI mit Obsidian:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.