Magnesit wurde im 18. Jahrhundert entdeckt und zunächst „Reine Talkerde“ genannt, da das in ihm enthaltene Magnesium chemisch noch nicht bekannt war. Mit der Identifizierung des Magnesiums wurde auch das Mineral dann Magnesit genannt.

Magnesit hilft, sich anzunehmen und zu lieben. Er wirkt beruhigend und entspannend und hilft gegen Nervosität, Ängstlichkeit und Gereiztheit.

Auf körperlicher Ebene ist Magnesit der wichtigste Heilstein bei Magnesium-Mangel. Er wirkt entgiftend, krampflösend, muskelentspannend und hilft bei Kopfschmerzen und Bauchkrämpfen.

Zurück zum STEINFINDER

 

BENEVOLENTI mit Magnesit: